Info Menü

Gemeinde Itzgrund

Herzlich Willkommen im Landkreis Coburg

​In der Gemeinderatsitzung wurde positiv über die Einleitung eines Bauleitverfahrens zur Errichtung einer Agrovoltaik am Feldhut, Flurnummer 1503 der Gemarkung Schottenstein beschieden. Die grundsätzliche Eignung der Fläche wurde bereits in der Sitzung vom 29.10.2020, unter Berücksichtigung der Bewertungsmatrix der Gemeinde Itzgrund beschlossen.

Der Haushaltssatzung der Gemeinde Itzgrund für das Haushaltsjahr 2021 und der Haushaltsplan 2021 wurden einstimmig beschlossen. Ebenso einstimmig wurde dem Investitions- und Finanzplan 2021 bis 2024 zugestimmt.

Im Jahr 2021 beträgt das Gesamthaushaltsvolumen der Gemeinde Itzgrund 9.225.519,- € (2020: 9.240.333,- €) und gliedert sich wie folgt:

Verwaltungshaushalt: 4.847.872,- € (2020: 4.772.083,- €)

Vermögenshaushalt: 4.377.647,- € (2020: 4.468.250,- €).

Insgesamt lässt sich in diesem Jahr erneut ein gutes Ergebnis erzielen. Das Gesamthaushaltsvolumen der Gemeinde Itzgrund befindet sich mit 9.225.519,- € auf einem hohen Niveau, unterschreitet jedoch das Volumen aus dem vergangenen Jahr um 14.814,- €.

Die Investitionsrate (Zuführungsbetrag des Verwaltungshaushaltes an den Vermögenshaushalt) beträgt 696.618,- € (2020: 963.200,- €). Hieraus ergibt sich aufgrund der zu leistenden ordentlichen Tilgungsausgaben in Höhe von 24.281,- € eine freie Spitze in Höhe von 672.337,- €.

Ein Haushaltsabgleich, bzw. die Erwirtschaftung eines Zuführungsbetrages und die erforderlichen Investitionen lassen sich realisieren, weil die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde Itzgrund zu Beginn des Haushaltsjahres 2021 mit ca. 63,40 € je Einwohner (2020: 72,96 € je Einwohner) auch im bayernweiten Vergleich als extrem niedrig bezeichnet werden kann. Sie liegt weit unter dem Landkreis- und Landesschnitt.

Die vorgesehenen Investitionen für 2021 (siehe anliegendes Investitionsprogramm) lassen sich im großen Maße auch durch die entsprechende Rücklagenentnahme in Höhe von 1.049.404,- € realisieren, die aus dem vorläufigen Ergebnis des Haushaltsjahres 2020 resultiert.

Der Gemeinderat hat die Umrüstung aller noch verbliebenen konventionellen Brennstellen der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED Leuchtmittel beschlossen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 21.158,95 €, die Amortisationszeit liegt im Durchschnitt bei 2,39 Jahren. Die Verwaltung prüft die Förderfähigkeit der Maßnahme.

Der Billigungs- und Satzungsbeschluss zur Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Solarpark Herreth“ wurde nach Würdigung aller Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange positiv gefasst.

Für die Durchführung der Straßensanierungsmaßnahmen sind im Haushalt 225.000 € vorgesehen. Die Verwaltung wurde ermächtigt, die Straßensanierungsmaßnahmen im Rahmen der Haushaltsmittel zu veranlassen.

Die Gemeinde Itzgrund befürwortet und unterstütz das LEADER Kooperationskonzept „Thematische Rad- und E-Radtouren von den Haßbergen bis in den Steigerwald zum Ausbau der freizeittouristischen Angebote und stärkeren Vernetzung mit den Landkreisen“ und stimmt dem Partnerschaftsvertrag zur Umsetzung der Maßnahmen zu. Hierbei werden neue Themenrouten geschaffen. Durch die Gemeinde Itzgrund wird die Bier-Runde-Itzgrund führen.

Der Gemeinderat hat die Kündigung der öffentlich-rechtlichen Schulverträge mit der Stadt Seßlach und der Gemeinde Weitramsdorf sowie dem Mittelschulverbund Coburg beschlossen.

Der Mittelschulverbund hatte im Vorfeld die Solidarisierung der Fahrtkosten abgesetzt und entschieden, dass künftig die Kommunen die Beförderungskosten ihrer Schüler zu den Schulstandorten vollständig selbst tragen müssen. Insbesondere da M-Klassen nur noch in Coburg gebildet werden, ergibt sich für die Randgemeinden eine finanzielle Benachteiligung und unzumutbare Beförderungszeiten für die Schüler. In einem weiteren Beschluss wurde die Verwaltung deshalb beauftragt, den Beitritt zum Schulverband Ebern voranzutreiben und bei den Regierungen von Ober- und Unterfranken die Änderung des Schulsprengels zu beantragen.